Akademie für Ältere E Heidelberg 2020/1. Halbjahr


Grundlagen II der modernen Astronomie für Neueinsteiger

Speziell für Frauen und Männer ab 60:


Mittwoch 15:40 - 17:10 Uhr

Volkshochschule Heidelberg, Raum E07

Bergheimer Straße 76

==> zur Zeit nur als Home-Astronomie

Moderne Astronomie


Horizon
Abb.: Sturmsysteme auf Jupiter
[Bild: Juno/NASA/JPL]


Astronomie ist keine abstrakte Wissenschaft. Astronomie bedeutet die Erkenntnis des Menschen, dass er Teil des Universums ist und das Universum Teil von ihm. Diese Bewusstwerdung des Menschen hat bereits in der letzten Eiszeit begonnen und hat zum ersten Mal konkrete Formen angenommen mit beginnender Sesshaftigkeit. Hier ging es um den Lauf von Sonne und Mond, die lebenswichtig geworden sind. Der heutige Mensch hat verlernt, mit dem Universum im Einklang zu leben. Er wähnt sich vor den Gefahren aus dem Universum in trügerischer Sicherheit. Das könnte der Menschheit eines Tages zum Verhängnis werden.

Kaum eine andere Naturwissenschaft hat in den letzten 100 Jahren eine so stürmische Entwicklung genommen wie die Astronomie. Sie hat Entdeckungen hervorgebracht, die unser Weltbild drastsich verändert haben. Wichtige Meilensteine auf diesem Wege waren die Entwicklung der modernen Spiegelteleskope und ihrer Detektoren, sowie von leistungsfähigen Computern. Noch vor 100 Jahren endete das sichtbare Universum am Rand der Milchstraße. Heute überblicken wir dank Hubble das gesamte Universum - etwa 100 Milliarden Galaxien bleiben zu erforschen!

Turbulenz
Abb.: Galaxien sind die Bausteine des Universums. Über 100 Milliarden Galaxien sind im sichtbaren Universum aufzuspüren. Bisher sind nur einige Millionen von ihnen erfasst worden.

Schlüssel zu den Erkenntnissen der Astronomie ist die Entwicklung der Spiegelteleskope in den letzten 100 Jahren. Über 70 Jahre lang dominierten das Mount Wilson Observatorium und das Mount Palomar Observatorium die astronomischen Beobachtungen. Erst in den 1970er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde Europa astronomisch gesehen erwachsen. Mit der technischen Entwicklung der 8- bis 10-Meter optischen Teleskopen eröffnete sich eine neue Ära der beobachtenden Astronomie. Die beiden Keck 10-m Teleskope und die vier 8-m VLT Teleskope der ESO haben neue Einsichten ins Universum gebracht.


Moderne Astronomie II

Da wir viele neue Teilnehmer in unserem Astronomiekreis begrüssen konnten, habe ich beschlossen, eine Einführung in die moderne Astronomie zu beginnen. Dazu verwenden wir für dieses 2. Jahr als Grundlage mein Buch:

Daten und Themen der Astronomie




Ab Juli 2020 wierder in der Akademie !!!


Die Akademie für Ältere wird im Juli 2020 wieder öffnen - unser Kurs wird am 1. Juli im üblichen Rahmen fortgesetzt - allerdings in zwei Gruppen zu 12 Personen aufgeteilt und jede Gruppe nur alle 14 Tage! Die Akademie wird Sie in den nächsten Tagen kontaktieren. Damit beenden wir die Home-Office Zeit.

Astronomie

==> Vortrag Berlin: Klima - Atem der Erde


Wissenschaft im Sauriersaal: Klima – der Atem der Erde.
Vortrag am 12. Oktober 2018 von Prof. Dr. Markus Reichstein im Museum für Naturkunde Berlin zum Thema "Wie Ökosysteme auf globale Klimaänderungen reagieren".

==> Vortrag Rahmstorf: Klimakrise ?


Nach Paris: Wie bekommen wir die Klimakrise noch in den Griff?
Vortrag an der Hochschule Karlsruhe - Eine Aufzeichnung vom 20.3.2019 an der Hochschule Karlsruhe, im Rahmen der öffentlichen Seminarreihe "Erneuerbare Energien".

15. März Ein Quiz rund ums Klima


Verarbeiten Sie die bisherigen Vorträge zum Klima der Erde.

==> Kometen - Wanderer im Sonnensystem


Einst fürchtete man sie als Vorboten kommenden Unheils, heute hat man Kometen als "schmutzige Schneebälle" aus Eis und Gestein identifiziert - Himmelskörper, die zumeist aus der unser Sonnensystem umgebenden Oortschen Wolke stammen. In seinem Vortrag berichtet Prof. Dr. Joachim Krautter über Exemplare wie Hale-Bopp oder Komet West, über Exemplare, die möglicherweise einst das Wasser auf die Erde brachten oder sogar für das Aussterben irdischer Spezies verantwortlich waren. Und schließlich stellt der Astronom von der Landessternwarte Königstuhl auch Weltraumissionen wie Giotto, Stardust, Deep Impact und Rosetta vor.

17. März Ein Quiz rund um Kometen


Was sind Kometen? Sind Kometen Asteroiden?

==> V: Echte Bilder vom Sonnensystem




25. März Testen Sie Ihr Astronomie-Wissen I


Testen Sie Ihr aktives Wissen zur Astronomie: Distanzen und Helligkeiten.

<== Lösungen zu Astronomie-Wissen I




==> Video: Deep Field Images HST


==> Einsichten ins tiefe Universum.

Astronomie

28. März Video: Astronomietag 2020


==> Faszination Astronomie Haus der Astronomie.

1. April 2020P/April - Ein neuer Asteroid !


Testen Sie Ihr aktives Wissen zur Astronomie: Asteroiden.

<== Lösungen zu Asteroid 2020P/April




2. April Testen Sie Ihr Astronomie-Wissen V


Testen Sie Ihr aktives Wissen zur Astronomie: Venus und die Plejaden.

<== Lösungen zu Astronomie-Wissen V




6. April Testen Sie Ihr Astronomie-Wissen VI


Testen Sie Ihr aktives Wissen zur Astronomie: Der Messier-Katalog.

==> Video: Der Messier Marathon


Eine Herausforderung ...

Ich wünsche frohe Ostern und bleiben Sie gesund.
Astronomie
Das Sternbild des Frühlings ist die Jungfrau. Sie ist die zweitgrößte Figur am gesamten Firmament und zeigt sich nun nachts am Südhimmel. In historischen Sternkarten wird sie wie ein Engel mit Flügeln dargestellt. In einer Hand hält sie eine Kornähre. Der Hauptstern der Jungfrau heißt Spica, das ist das lateinische Wort für Kornähre. Für die Astronomen ist die Jungfrau vor allem deshalb bedeutend, weil in diesem Sternbild der Virgo-Galaxienhaufen liegt – eines der wichtigsten Objekte im gesamten Kosmos. Unsere Milchstraße gehört zu einer kleinen Gruppe von Galaxien, die vom großen Haufen in der Jungfrau angezogen wird.

==> Video: Ostern und Mond ?


Jedes Jahr feiern wir Ostern an einem anderen Datum. Aber warum »wandert« dieses Fest eigentlich so durch unseren Kalender? Und was hat es in diesem Jahr mit dem »Super-Vollmond« auf sich? Dies und mehr ist in diesem kleinen Erklärvideo zu erfahren, erzählt von Dr. Monika Staesche von der Stiftung Planetarium Berlin.

==> Video: Exponentielles Wachstum?


Exponentielles Wachstum spielt nicht nur in Epidemien eine Rolle, sondern auch in der zukünftigen Expansion des Universums. Die Dunkle Energie treibt das Universum exponentiell auseinander.

Astronomie

15. April: Video: Die Keplerschen Gesetze


Die Keplerschen Gesetze gehören heute zum Rucksackwissen eines jeden Astronomen.

15. April: Herleitung der Kepler-Gesetze


Die Keplerschen Gesetze gehören heute zum Rucksackwissen eines jeden Astronomen - ganz ohne Mathematik geht es bei der Herleitung leider nicht!

15. April Astronomie-Wissen Kepler-Gesetze


Testen Sie Ihr aktives Wissen zur Astronomie: die Keplerschen Gesetze.

22. April Astronomie-Wissen Hubble-Teleskop


Testen Sie Ihr aktives Wissen zur Astronomie: das Hubble Weltraumteleskop.

Click on the images
Astronomie


24. April: 30 Jahre Start Hubble-Teleskop


Astronomie
Abb.: Am 24. April 1990 wurde das Hubble Weltraumteleskop in einen Orbit um die Erde geschickt (Höhe: 545 km; Umlaufszeit: 95,4 min; Bahnneigung: 28 Grad).

<== Lösungen zu Hubble-Teleskop




29. April: Die Große Debatte vor 100 Jahren


Astronomie
Die Diskussion zwischen den Astronomen Harlow Shapley und Heber Curtis fand am 26. April 1920 im Baird-Auditorium des National Museum of Natural History in Washington statt. Sie kreiste um die Größe der Milchstraße und die Frage, ob die damals als Spiralnebel bekannten Galaxien kleine Objekte in der Milchstraße oder sehr viel weiter entfernt und von der Milchstraße getrennt sind.

6. Mai: Der Himmel mit Pan-STARRS


Pan-STARRS ist ein neuartiges Design für eine Einrichtung um großflächige Himmelsaufnahmen zu machen. PanSTARRS wurde am astronomischen Institut der Universtät von Hawaii entwickelt. Ein Hauptziel von Pan-STARRS ist es Objekte (Asteroiden und Kometen) zu entdecken und zu charakterisieren, die der Erde nahe kommen und eine mögliche Gefahr für den Planeten darstellen.

13. Mai: ! Exkursion Garching verschoben !


Die Exkursion nach Garching ist auf unbestimmte Zeit verschoben !

13. Mai: SIR: Mathematik einer Pandemie


Als ==> SIR-Modell bezeichnet man in der mathematischen Epidemiologie einen Ansatz zur Beschreibung der Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten. Die meisten Infektionskrankheiten können mathematisch modelliert werden, um ihr epidemiologisches Verhalten zu untersuchen oder zu prognostizieren. Mittels einiger Grundannahmen lassen sich Parameter für verschiedene Infektionskrankheiten finden, mit denen sich beispielsweise Kalkulationen über die Auswirkung von Impfprogrammen aufstellen lassen.

==> SIR-Modell kurz & bündig Teil I


==> SIR-Modell kurz & bündig Teil II



20. Mai: Astro-Wissen - Mikrolinsen


Gravitationslinsen gehören heute zum Rucksack-Wissen der Astronomie:
==> Was ist Lichtablenkung?
==> Was ist der Mikrolinseneffekt?
==> Was beobachtet man beim Mikrolinseneffekt?

27. Mai: Galilei und die Phasen der Venus


Astronomie
==> Wann lebte Galileo Galilei? Geboren 20 Jahre nach dem Tod von Kopernikus.
==> Welche Rolle spielte er in der Entwicklung der modernen Astronomie?
==> Welche Rolle spielen die Phasen der Venus in der Entwicklung des Weltbilds?


3. Juni: Mathematik - die Sprache des Universums


Astronomie
==> Was hat Plato beigetragen?
==> Welche Rolle spielte sie in der Entwicklung der modernen Astronomie?


10. Juni: Astro-Wissen - Schwarze Löcher


Schwarze Löcher gehören heute zum Rucksack-Wissen der Astronomie:
==> Wie berechnet sich der Horizont-Radius eines rotierenden Lochs?
==> Wie berechnet sich die Ergosphäre eines rotierenden Lochs?
==> Wie berechnet sich der ISCO-Radius eines rotierenden Lochs?
==> Wie entstehen Jets um rotierende Schwarze Löcher?

17. Juni: 25 Jahre APOD


Zur Feier des silbernen APOD-Jubiläums filmten einige der APOD-„TVAoTaSMD“ Geburtstagsgrüße und danken den Leser*innen von APOD mit dem heutigen Video. Es zeigt auch einige ihrer Lieblingsbilder auf APOD.
==> Stellen Sie mit Hilfe des APOD-Archivs ihre persönlichen Favoriten zusammen und kommentieren Sie diese! Wir werden Ihre Vorschläge im Juli diskutieren!

24. Juni: Was sind Schwarze Löcher wirklich?


Die am häufigsten gestellten Fragen im Zusammenhang mit Schwarzen Löchern sind:
==> Was befindet sich im Innern eines Schwarzen Lochs? Nichts? oder doch Etwas?
==> Was ist die Masse eines Schwarzen Lochs?
==> Was geschieht mit der Materie beim Kollaps eines Neutronensterns auf ein Schwarzes Loch?
Die Vorstellungen von den klassischen Schwarzen Löchern können physikalisch kaum richtig sein. Eine Möglichkeit, die zentrale Singularität zu vermeiden, besteht darin, das Innere des Schwarzen Lochs mit Dunkler Energie zu füllen. Solche Lösungen lassen sich in der Tat einfach konstruieren, da dann die Dichte konstant bleibt.

Astronomie

1. Juli: G1: Themen aus der Corona-Zeit


Wieviel ist geblieben von Astronomie?

8. Juli: G2: Themen aus der Corona-Zeit


Wieviel ist geblieben von Astronomie?

15. Juli: G1: Themen aus der Corona-Zeit II


Wieviel ist geblieben von Astronomie?

22. Juli: G2: Themen aus der Corona-Zeit II


Wieviel ist geblieben von Astronomie?

Corona
Wir machen Pause bis Ende August 2020!


Astronomie

Astronomie

15. Januar: Das Klimasystem der Erde


==> Was ist Klima?
==> Das Klima ist ein physikalisches System.
==> Komponenten des Klimasystems.
==> Lehrbuch: Stefan Brönnimann: Klimatologie; utb. Haupt Verlag, Bern 2018 .

22. Januar: Klima-Daten Atmosphäre


==> Das Copernicus Programm der EU/ESA
==> Temperatur der Atmosphäre und der Meere.
==> Treibhausgase und Umweltverschmutzung
==> Umweltsünder mit Sentinel-5P

29. Januar: Klima-Daten Weltmeere


==> Das Argo-Projekt
==> Ozeane als Wärmespeicher
==> Die thermohaline Zirkulation
==> Temperatur El Nino.
==> Meeresströmungen.

5. Februar: Meeresströmungen & Meereshöhe


==> NASA Video zu den Meeresströmungen.

12. Februar: Strahlungsbilanz Klimasystem


==> Das Klimasystem ist eine thermodynamische Maschine: Die eingestrahlte Sonnenenergie wird in Wärme umgewandelt und wieder abgestrahlt.
==> Zur Zeit befindet sich dieses System nicht im globalen thermodynamischen Gleichgewicht!

19. Februar: fällt aus!



26. Februar: Strahlung und Treibhausgase


==> Die Theorie der Schwarzkörperstrahlung wurde vor 120 Jahren von Max Planck formuliert. Sie ist fundamental für das Verständnis der Strahlungsvorgänge im Weltraum: Sterne weisen nahezu das Spektrum eines Schwarzen Körpers auf.
==> Das Stefan-Boltzmann-Gesetz für Sterne und Planeten - die Ausstrahlung der Erde.
==> Treibhausgase und Treibhauseffekt
==> Strahlungsantrieb und Klimasensitivität.

4. März: !!! fällt wegen Erkrankung aus !!!



11. März: Das Klima der letzten 50 Mio. Jahre


Im Känozoikum oder der Erdneuzeit, die vor 65 Millionen Jahren begann, hat sich das globale Klima von einem sehr warmen Zustand mit eisfreien Polen in ein sehr kaltes Klima mit polaren Eiskappen und massiven kontinentalen Eisschilden verwandelt. Dieser Prozess mündete in das gegenwärtige Eiszeitalter. Zu Beginn des Känozoikums stieg die Temperatur zunächst deutlich an, möglicherweise als Erholung aus den Folgen eines großen Asteroideneinschlags, dem wahrscheinlich auch die Dinosaurier der Kreidezeit zum Opfer gefallen waren. Vor etwa 50 Millionen Jahren hatte dieser Anstieg mit Temperaturen, die bis zu 12 °C über den gegenwärtigen lagen, seinen Höhepunkt erreicht. Danach fielen die Temperaturen zunehmend, bis schließlich die Bildung des antarktischen Eisschildes vor ca. 35 Millionen Jahren den Beginn der känozoischen Vereisung der Erde markierte. Seit ungefähr 15 Millionen Jahren bewegte sich das Erdklima nahezu kontinuierlich auf die kalten Verhältnisse des Quartärs zu, und seit 7-8 Millionen Jahren begann auch die Nordhemisphäre in den nördlichen Breiten und Hochgebirgsregionen allmählich zu vereisen, und das grönländische Inlandeis bildete sich heraus.

Corona
Die Akademie für Ältere bleibt bis Ende Mai 2020 geschlossen!

........... : Das Klima während der Eiszeiten


==> Was lernen wir aus Eisbohrkernen?
==> Wie warm war die letzte Zwischeneiszeit Eem? Ergebnisse des Projektes Neem. Aussichten für die gegenwärtige Warmzeit.

................: Klima seit Eem-Warmzeit




-----------------: Klima ist deterministisches Chaos


Klima ist wie das Wetter kein deterministisches System - die zukünftige Entwicklung des Klimas ist deshalb nicht eindeutig vorhersagbar.

----------------: Klima-Modelle & Prognosen


Der durch den Menschen verursachte Klimawandel hat ein starkes gesellschaftliches und politisches Interesse an einer quantitativen Abschätzung der zukünftigen Klimaänderung hervorgerufen. So möchte man wissen, um wie viel Grad sich die globale Mitteltemperatur bis zum Ende des 21. Jahrhunderts erhöhen wird. Wichtige Instrumente, die dafür heute zur Verfügung stehen, sind hoch komplexe Klimamodelle. Mit ihnen gelingt es, wichtige Prozesse in unserem Klimasystem zu verstehen und mögliche Klimaszenarien zu berechnen, die durch äußere Antriebe, wie z.B. die Emission von Treibhausgasen, verursacht werden.

Astronomie

3. Juni: Jenseits der Milchstraße


Mit bloßem Auge sieht man u.a. einige Tausend Sterne, das leuchtende Band der Milchstraße und einige kleine Nebelfleckchen am Himmel. Erst mit Teleskopen wurde es möglich, die Natur der Milchstraße als riesiger Sternenwolke zu enthüllen. Ein Disput entbrannte um manche der Nebelfleckchen: Stellen sie einfach nur Gaswolken dar oder sind es Sternenwolken weit außerhalb der Milchstraße?
Das Milchstraßensystem ist der ganze Kosmos! So dachte man noch vor 100 Jahren. Doch in Wahrheit ist der Kosmos angefüllt mit Milliarden von „Geschwistern“ der Milchstraße – fernen anderen Galaxien. Der Weg der Erkenntnis zu dieser für uns heute selbstverständlichen Feststellung war langwierig, schwierig, vor allem aber spannend! Und er führte zur Entdeckung des kosmischen Anfangs, den wir „Urknall“ nennen.

10. Juni: Die Vermessung des Universums




17. Juni: Cepeheiden & Supernovae



24. Juni: Grenzen des Universums



1. Juli: 80 Jahre Hubble-Konstante




8. Juli: Newtons Gravitation




15. Juli: Einsteins Vision von Raum & Zeit




22. Juli: Lemaîtres Universum




29. Juli: Die Friedmann-Gleichungen




===============================================



9. Sept. 10:40: Isaac Newton & Halley




7. Okt. 10:40: James Maxwell & Heinrich Hertz




28. Okt. 10:40: Georges Lemaître & der Urknall




........: Das expandierende Universum




...........: Die Geschichte des Universums




...........: Die Hintergrundstrahlung CMB




.............: Dunkle Materie




...........: Dunkle Energie




..............: Das frühe Universum




............: Was ist der Urknall?