Akademie für Ältere E Heidelberg 2020/1. Halbjahr


Grundlagen II der modernen Astronomie für Neueinsteiger

Speziell für Frauen und Männer ab 60:


Mittwoch 15:40 - 17:10 Uhr

Volkshochschule Heidelberg, Raum E07

Bergheimer Straße 76

Moderne Astronomie


Horizon
Abb.: Sturmsysteme auf Jupiter
[Bild: Juno/NASA/JPL]


Astronomie ist keine abstrakte Wissenschaft. Astronomie bedeutet die Erkenntnis des Menschen, dass er Teil des Universums ist und das Universum Teil von ihm. Diese Bewusstwerdung des Menschen hat bereits in der letzten Eiszeit begonnen und hat zum ersten Mal konkrete Formen angenommen mit beginnender Sesshaftigkeit. Hier ging es um den Lauf von Sonne und Mond, die lebenswichtig geworden sind. Der heutige Mensch hat verlernt, mit dem Universum im Einklang zu leben. Er wähnt sich vor den Gefahren aus dem Universum in trügerischer Sicherheit. Das könnte der Menschheit eines Tages zum Verhängnis werden.

Kaum eine andere Naturwissenschaft hat in den letzten 100 Jahren eine so stürmische Entwicklung genommen wie die Astronomie. Sie hat Entdeckungen hervorgebracht, die unser Weltbild drastsich verändert haben. Wichtige Meilensteine auf diesem Wege waren die Entwicklung der modernen Spiegelteleskope und ihrer Detektoren, sowie von leistungsfähigen Computern. Noch vor 100 Jahren endete das sichtbare Universum am Rand der Milchstraße. Heute überblicken wir dank Hubble das gesamte Universum - etwa 100 Milliarden Galaxien bleiben zu erforschen!

Turbulenz
Abb.: Galaxien sind die Bausteine des Universums. Über 100 Milliarden Galaxien sind im sichtbaren Universum aufzuspüren. Bisher sind nur einige Millionen von ihnen erfasst worden.

Schlüssel zu den Erkenntnissen der Astronomie ist die Entwicklung der Spiegelteleskope in den letzten 100 Jahren. Über 70 Jahre lang dominierten das Mount Wilson Observatorium und das Mount Palomar Observatorium die astronomischen Beobachtungen. Erst in den 1970er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde Europa astronomisch gesehen erwachsen. Mit der technischen Entwicklung der 8- bis 10-Meter optischen Teleskopen eröffnete sich eine neue Ära der beobachtenden Astronomie. Die beiden Keck 10-m Teleskope und die vier 8-m VLT Teleskope der ESO haben neue Einsichten ins Universum gebracht.


Moderne Astronomie II

Da wir viele neue Teilnehmer in unserem Astronomiekreis begrüssen konnten, habe ich beschlossen, eine Einführung in die moderne Astronomie zu beginnen. Dazu verwenden wir für dieses 2. Jahr als Grundlage mein Buch:

Daten und Themen der Astronomie




15. Januar: Das Klimasystem der Erde


==> Was ist Klima?
==> Das Klima ist ein physikalisches System.
==> Komponenten des Klimasystems.
==> Lehrbuch: Stefan Brönnimann: Klimatologie; utb. Haupt Verlag, Bern 2018 .

22. Januar: Klima-Daten Atmosphäre


==> Das Copernicus Programm der EU/ESA
==> Temperatur der Atmosphäre und der Meere.
==> Treibhausgase und Umweltverschmutzung
==> Umweltsünder mit Sentinel-5P

29. Januar: Klima-Daten Weltmeere


==> Das Argo-Projekt
==> Ozeane als Wärmespeicher
==> Die thermohaline Zirkulation
==> Temperatur El Nino.
==> Meeresströmungen.


5. Februar: Meeresströmungen & Meereshöhe


==> NASA Video zu den Meeresströmungen.

12. Februar: Strahlung und Treibhaus


==> Die Energie der Photonen.
==> Der Treibhauseffekt

19. Februar: fällt aus!



26. Februar: Paläoklimatologie & Eiszeiten


Das Klima der Erde ist dynamisch. Es ist deshalb eine politische Utopie, ein statisches Klima anzustreben.

4. März: Klima deterministisches Chaos


Klima ist wie das Wetter kein deterministisches System - die zukünftige Entwicklung des Klimas ist deshalb nicht eindeutig vorhersagbar.

11. März: Klima-Modelle & Prognosen




18. März: Jenseits der Milchstraße




18. März: Die Vermessung des Universums




25. März: Cepeheiden & Supernovae



1. April: Grenzen des Universums



8. April: 80 Jahre Hubble-Konstante




15. April: Newtons Gravitation




22. April: Einsteins Vision von Raum & Zeit




29. April: Lemaîtres Universum




6. Mai: Die Friedmann-Gleichungen




13. Mai: Exkursion Supernova Garching


Das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum ist ein hochmodernes astronomisches Zentrum für die Öffentlichkeit. Hier, direkt neben dem Hauptsitz der ESO in Garching bei München, können Sie mit allen Sinnen in die faszinierende Welt des Universums eintauchen. Das Planetarium bietet sowohl Schulklassen, als auch Familien ein unvergessliches Lernerlebnis. Selbst die abstraktesten und schwierigsten Themen aus Astronomie und Physik werden hier einfach erklärt und visualisiert.

20. Mai: Das expandierende Universum




27. Mai: Die Geschichte des Universums




3. Juni: Die Hintergrundstrahlung CMB




10. Juni: Dunkle Materie




17. Juni: Dunkle Energie




24. Juni: Das frühe Universum




1. Juli: Was ist der Urknall?




8. Juli: ..........................




15. Juli: .............................




22. Juli: entfällt wegen Überhitzung


.........................

===============================================

Sommer-Pause ab August


==> nächster Termin: 9. September 2020

================================================